Hurricanes verhindern vorzeitiges Playoff-Aus in NHL

Hurricanes verhindern vorzeitiges Playoff-Aus in NHL

Die Carolina Hurricanes haben ihren ersten Sieg in der Zweitrundenserie der NHL-Playoffs gegen die New York Rangers geholt. Die Hurricanes setzten sich zu Hause mit 4:3 (3:1, 0:1, 1:1) durch und verhinderten nach zuvor drei Niederlagen ein vorzeitiges Saison-Aus in der nordamerikanischen Eishockey-Liga.

Damit fügten die Hurricanes den Rangers zudem die erste Niederlage in diesen Playoffs zu, bis dahin war das Team aus New York das einzige noch ungeschlagene Team der Endrunde gewesen. Brady Skjei besorgte drei Minuten vor Spielende den Siegtreffer für Carolina.

In der Western Conference bezwangen die Dallas Stars auswärts die Colorado Avalanche mit 4:1 (1:0, 1:1, 2:0) und gingen in der Zweitrundenserie mit 2:1 Siegen in Führung. Tyler Seguin und Logan Stankoven trafen jeweils zweimal für Dallas, darunter in den letzten eineinhalb Minuten der Partie je einmal ins leere Tor der Avalanche, als diese ihren Torhüter für einen sechsten Feldspieler vom Eis genommen hatten.