Mavericks gewinnen drittes NBA-Playoff-Spiel gegen Thunder

Mavericks gewinnen drittes NBA-Playoff-Spiel gegen Thunder

Die Dallas Mavericks sind in der Zweitrundenserie der NBA-Playoffs gegen die Oklahoma City Thunder mit 2:1 Siegen in Führung gegangen. Die Texaner gewannen ihr Heimspiel gegen das beste West-Team der Hauptrunde mit 105:101 (51:52). Damit fehlen Dallas noch zwei Siege, um in die nächste Playoff-Runde der nordamerikanischen Basketball-Liga einzuziehen. Die nächste Begegnung findet am Montag (Ortszeit) erneut in Dallas statt.

In einer stets engen Partie fiel die Entscheidung erst in der Schlussminute. Kyrie Irving traf 39 Sekunden vor Spielende zur 104:101-Führung für Dallas. Danach nahm Luka Doncic gegen Oklahoma Citys Topscorer Shai Gilgeous-Alexander, der 31 Punkte erzielte, ein Offensivfoul an. Damit wechselte der Ballbesitz zu den Mavericks. «Wir haben die kleinen Dinge getan. Wir hatten über den Großteil der Partie einen guten Rhythmus und wollten ihre Würfe so schwer wie möglich machen. Ich glaube, das ist uns ganz gut gelungen», sagte Irving.

Die beiden Stars Irving und Doncic erzielten jeweils 22 Zähler, bester Werfer bei Dallas war P.J. Washington mit 27 Punkten. Der deutsche Basketballer Maxi Kleber fiel wie schon in den beiden vorherigen Partien wegen einer Schulterverletzung aus.

Auch die Boston Celtics gingen in ihrer Zweitenrundenserie mit 2:1 Siegen in Führung. Das beste Team der Eastern Conference bezwang auswärts die Cleveland Cavaliers mit 106:93 (57:48) und holte sich den Heimvorteil zurück, nachdem die Celtics zuvor eines ihrer beiden Heimspiele verloren hatten. Die Gäste eröffneten die zweite Hälfte mit einem 14:0-Lauf und kontrollierten fortan die Partie. Jayson Tatum mit 33 Punkten und 13 Rebounds sowie Jaylen Brown mit 28 Punkten und neun Rebounds ragten bei den Celtics heraus.